Projekt SCS 25m Stahlbetonportale Tor 4 und Tor 5 Rückbau

Rückbau von 24m hohen Eingangsportalen während des Geschäftsbetriebes

Abbruch im größten Einkaufszentrum Europas – Mit einer Verkaufsfläche von über 170.000 m² ist die Shopping City Süd (SCS) in der Nähe des südlichen Stadtrandes von Wien das größte Einkaufszentrum in Österreich und zugleich eines der größten Einkaufszentren Europas. Nach der umfassenden Modernisierung, die sich über die Jahre 2012 und 2013 erstreckte, stehen in der SCS nun über 330 Shops zur Verfügung. Im Zuge dieser Modernisierung mussten auch zwei riesige Eingangsportale dem neuen Konzept weichen. Der Rückbau der 24 Meter hohen, aus 180 Tonnen Stahlbeton bestehenden Vorbauten, wurde durch das größte österreichische Abbruchunternehmen mit eigener Hochbau-Division, die AY-KA Bau GmbH, durchgeführt. Der Spezialist für komplexe Industrierückbauten und sachgerechte Demontagen beschäftigt derzeit circa 180 Mitarbeiter.

„Auch für uns war dieser Abbruch der beiden Stahlbetonkolosse eine äußerst spektakuläre Aufgabe, die wir mit unglaublichem Fingerspitzengefühl angehen mussten. Der Abbruch wurde unter höchsten Sicherheitsmaßnahmen teilweise während der Geschäftszeiten und somit laufendem Einkaufsbetrieb ausgeführt. Das Umstürzen einer 24 Meter hohen Säule in das Einkaufszentrum wäre nicht auszudenken gewesen“. Die Herausforderung war, die beiden Eingangsportale rückzubauen, ohne das Etwas auf das Einkaufszentrum oder den Parkplatz davor stürzen durfte. Um jegliches Risiko abzufangen, wurden sämtliche Sicherheitsmaßnahmen vierfach ausgeführt. Alle Betonelemente wurden einzeln gesichert, abgespannt an den Kränen angehängt und am Boden abgesägt.

Zeitweise waren während des Rückbaus drei Abbruchgeräte, zwei eigene Betonschneideteams mit Wandsägen und Kernbohrausrüstungen, drei Kräne, zwei 30m-Geländearbeitsbühnen, und zwei 24m-Scherenbühnen sowie eine große Flutlichtanlage gleichzeitig auf der Baustelle.