NORWEGEN – Autobahn- und Eisenbahntrassenbau

Herstellung der neuen Autobahn- und Eisenbahntrasse für die Haupt Nord- Südverbindung in NORWEGEN

AYKA-Bau war beauftragt auf einer Länge von ca 5km den Aushub für die neue Autobahn- und Eisenbahntrasse aus dem massiven norwegischen Gebirgsverband herraus zu sprengen. Unmittelbar neben, zwischen 1m und 30m, den herzustellenden Trassen verlief die bestehende sich in vollbetrieb befindliche Schnellstrasse wie auch die einzige Nord- Südverbindung der Bahn. Besondere Herrausforderung dieses Projekts war nicht nur die fachlich äußerst komplizierte umsetzung durch Sprengabbau sondern viel mehr die Erlangung aller in Norwegen erforderlichen Genehmigungen für Bohr- und Sprengarbeiten.

Dank langjähriger Auslandserfahrung des nach Norwegen entsanten Teams gelang es AYKA-Bau trotz eines Spießrutenlaufes innerhalb eines Monats semtliche notwendige Genehmigungen zu erlangen. Auch sämtliche für die Ausführung der Arbeiten notwendige Maschinen und Geräte konnten binnen kürzester Zeit organisiert werden.

Das Team von AYKA-Bau konnte die Arbeiten fristgerecht und ordnungsgemäß bis zur Insolvenz der Alpine ausführen.

Besonders hervorzuheben ist, dass die Sprengmannschaft von AYKA-Bau als einziges Sprengunternhmen auf allen drei Baulosen über insgesamt 15km alle Sprengungen ohne Schäden für Bahn und Strasse ausgeführt hat.